Sie sind hier

kein BootViz mehr

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden.
Bild des Benutzers admin
admin
Offline
Beigetreten: 09/18/2009 - 23:10
kein BootViz mehr
Textkörper: 

Will man den Bootvorgang beschleunigen, muss wissen, was das Starten von Windows Vista ausbremst.

Windows Vista bietet nun Boardmittel an um diese Informationen zu bekommen. Dazu startet man die Ereignisanzeige und wählt Anwendungs- und Dienstprotokolle -> Microsoft -> Windows -> Diagnostics-Performance

Reicht dies nicht aus, installiert man sich "Windows Performance Tools Kit". Es gibt einen Download für die Architekturen x86, x64 und IA64.

Um den Systemstart genauer zu analysieren startet man die Console als Admin:
cd "C:\Program Files\Microsoft Windows Performance Toolkit"
xbootmgr -trace boot -traceFlags BASE+CSWITCH+DRIVERS+POWER -resultPath C:\TEMP

Um das Herunterfahren zu protokollieren:
xbootmgr -trace shutdown -traceFlags BASE+CSWITCH+DRIVERS+POWER -resultPath C:\TEMP

Für Standby und Aufwachen:
xbootmgr -trace standby -traceFlags BASE+CSWITCH+DRIVERS+POWER -resultPath C:\TEMP

Start nach dem Ruhezustand:
xbootmgr -trace hibernate -traceFlags BASE+CSWITCH+DRIVERS+POWER -resultPath C:\TEMP

Um die Aufzeichnung zu beenden:
xbootmgr -stop

Im Programm xperfview.exe werden alle Programmzeiten ausführlich grafisch dargestellt.