Menu

Aquarium

/

Aquarium

gelber Antennenwels


Dornauge



Fächergarnele

Die Fächergarnele ist trotz ihrer Gröߟer sehr friedlich. Sie mag marmes Wasser (24-30°) und ein wenig Platz, möglichst eine Erhebung von wo aus sie das Wasser filtern kann. Es genügt zerriebenes Fischfutter, es können aber auch flüssige Algen gegeben werden.


Platys sind lebendgebärende Zahnkarpfen sie sind mit den Schwertträgern verwandt. So kann es zu einer Kreuzung kommen, aber meistens sind diese Tiere nicht lebensfähig. Platys mögen gut bepflanzte Aquarien.

Fotos/Aquarium


Keilfleckbärbling


Muschel mit Apfelschnecke


Neonsalmler



Aquarien/Süߟwasser

Schwertträger


Schwertträger gehören zu den lebendgebärenden Zahnkarpfen er kommt aus Mittelamerika. Da er recht anpassungsfähig ist, ist dieser Fisch gerade für Anfänger sehr zu empfehlen. Die Männchen erweisen sich zum Teil als sehr aggressiv und aufdringlich, desshalb soll das Aquarium nicht zu klein sein und Verstecke haben. Da sie sehr eng mit den Platies verwand sind, können sie sogar fruchtbare Bastarde hervorbringen.


Harnischwelse werden oft in Aquarien gehalten, da sie mit ihrem Maul zumeist an der Scheibe kleben und diese nach Algen abgrasen.


Platy


Tragende Red Cherry Zwerggarnele

Nach 3 bis 4 Wochen entlässt das Weibchen bis zu 40 Jungtieren. Die Red Cherry Zwerggarnele lässt sich sehr einfach vermehren. Allein Wegen Ihrer intensiven Rotfärbung ist sie eine sehr beliebte Garnelenart, auߟerdem ist sie sehr friedlich und frist nahezu alles.


Orange Tylomelania

Diese Turmdeckelschnecke stammt aus dem Pososee in Sulawesi sie ist sehr friedlich sollte aber bei etwa 26-29° Celsius gehalten werden.


Guppys im Gartenteich

Ist im Sommer der Teich schön warm, lassen sich Guppys im Gartenteich sehr schnell vermehren. Sie bringen ihren Nachwuchs lebendig zur Welt und sind daher vor vielen Fraߟfeinden sicher. Als Gegenleistung fressen sie viele Mückenlarven.


Der Mandarinenkrebs

Der Mandarinenkrebs ist sehr friedlich, so können auch Garnelen und Jungtiere zusammen mit den Eltern aufwachsen. Der Krebs ist nicht lichtempfindlich, die Wassertemperatur sollte jedoch zwischen 20 und 30 °C liegen.


Dieser Goldfisch hier ist nur zum Überwintern im Aquarium sonst lebt er im Gartenteich, die Wassertemperatur sollte 6 Grad nicht unterschreiten. Der Schleierschwanz wird bis zu15 cm lang und bis zu 14 Jahre alt.


Blaue Micky Mouse Platys


Amanogarnelen sind sehr friedlich, meist sieht man sie in kleineren Gruppen. Sie mögen reichlich Versteckmöglichkeiten wie Holz, Moose und Laub. Von den sich dort absetzenden Schwebeteilchen und Algen ernähren sie sich dann.


Goldsaugschmerle


Marmorierter Panzerwels

Der Marmorierte Panzerwels ist ein Gruppenfisch, er kann auch mit mindestens 5 Stück in einem kleineren Becken gehalten werden. Als Boden eignet sich am besten Sand. Eine Vermehrung ist leicht möglich, zum laichen benötigt er 23° C.




blauer Kampffisch












Platies gehören zu den lebendgebärenden Zahnkarpfen sie kommen aus Mittelamerika bzw. Mexiko. Der Platy ist recht anpassungsfähig und exisitert in einer ganzen Reihe von Zuchtformen und Varianten.


blauer Antennenwels


Guppys gehören zu den lebendgebärenden Zahnkarpfen sie kommen ursprünglich aus Brasilien sind heute in allen wärmeren Gebieten der Erde zu finden. Gubbys sind bekannterweise sehr vermehrungsfreudig und anpassungsfähig. Ein Weibchen kann alle 30 Tage zwischen 20 und 100 Junge bekommen. Da es in Aquarien leicht zu Inzucht kommt, sollte man regelmäߟig Tiere austauschen oder dazusetzen, damit keine Degenerationserscheinungen auftreten.


WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com